Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
contact bubble
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

 

Partikelhandling in flüssigen Medien

Medientrennung sorgt für störungsfreie Prozessabläufe

Ihre Vorteile

  • Breiter Anwendungsbereich: vom Abwasser bis Farbe
  • Zuverlässiger und kontinuierlicher Prozessbetrieb: keine Anlagenstillstände
  • Weltweit einsetzbar: dank internationaler Zulassungen

Mediengetrennte Magnetventile sind ein zentraler Bestandteil in der Steuerung von Fluiden in Prozessanlagen. Abhängig von den Prozessbedingungen und Medieneigenschaften kommen in der Praxis verschiedene mediengetrennte Ventiltypen in unterschiedlichen Anwendungen zum Einsatz.

Typische Anwendungen für Partikelhandling

Das passende mediengetrennte Magnetventil für Ihre Anwendung

Typ 0330

Klappankerventil 2/2-Wege oder 3/2-Wege direktwirkend

Typ 0330
  • Direktwirkendes, mediengetrenntes Ventil bis Nennweite DN 5
  • Wartungsfreie Klappankertechnik
  • Vibrationsfestes, blockverschraubtes Spulensystem
  • Servicefreundliche, robuste Handbetätigung
  • Explosionsgeschützte Ausführungen

Typ 5282

Servogesteuertes 2/2-Wege-Membranventil

Typ 5282
  • Servogesteuertes Membranventil bis Nennweite DN 65
  • Trennmembran für aggressive und verschmutzte Medien
  • Schließ- und Öffnungszeiten individuell einstellbar
  • Explosionsgeschützte Ausführungen (Kat.2)
  • Servicefreundliche Handbetätigung

Typ 0131

Kipphebelventil 2/2-Wege oder 3/2-Wege direktwirkend

Typ 0131
  • Direktwirkendes, mediengetrenntes Ventil bis Nennweite DN 20
  • Vibrationsfestes, blockverschraubtes Spulensystem
  • Energiesparende Leistungsabsenkung bei allen DC Ausführungen
  • Erhöhte Sicherheit durch elektrische Stellungsrückmeldung (optional)
  • Robuste, servicefreundliche Handbetätigung