Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /1
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Webkonferenz: Wie die Pharmabranche agiler, flexibler und digitaler wird

Was kann der Pharma-Anlagebau von der Impfstoffentwicklung lernen? In der PROCESS-Webkonferenz am 16.11. haben wir uns zusammen mit weiteren Referenten dieser Frage gestellt.

Insulin ampules in row

Von der Impfstoffentwicklung lernen

Muss sich die Pharmabranche neu erfinden?
Zu langsam, zu umständlich und zu behäbig – das sind die harten Urteile, die Branchenkenner über Planung und Inbetriebnahme von Pharmaanlagen fällen. Wie die Covid-19-Impfstoffe Time-to-Market neu definieren und was die Branche daraus lernen kann.

Spannende Einsichten von Branchenexperten erfahren Sie in der PROCESS-Webkonferenz, sehen Sie sich hier die Aufzeichnung an:

Wie die Pharmabranche agiler, flexibler und digitaler wird

Jetzt ansehen⏵

 

Unter der Moderation von Anke Geipel-Kern (Leitende Redakteurin PharmaTEC) präsentieren die Referenten folgende Themen:

Corona-Impfstoffe und die Lehren für eine Branche im Umbruch
Marcel Staudt, VP ISPE DACH | Head of Engineering Bayer Consumer Health Division

Wenn Geschwindigkeit zum Geschäftsmodell gehört
Dr. Thomas Rösch, Vice President Capacity Expansion, E&T | Rentschler Biopharma
Henning Gerschewski, Vice President Manufacturing Science & Technology | Rentschler Biopharma

Modular, Standardisiert und Digital – sieht so die Pharmaanlage der Zukunft aus?
Martin Mayer, Leiter Business Development Digitalisierung | ZETA

Wie Track & Trace zum Enabler von Digitalisierungsprojekten wird
Georg Schick (Strategic Product Manager Track & Trace) | Uhlmann
Frank Bixenmann (Consultant Digital Solutions) | Uhlmann

Schnelleres Time to Market – Was leisten modulare Anlagenkonzepte wirklich?
Andre Ammann, Key Account Manager Pharma Europa | Turck

Verteilt oder dezentral automatisieren – Viele Wege führen zur flexiblen Pharmaanlage
Michael Rausch, Segment & Project Manager Hygienic | Bürkert

Abschlussdiskussion
Alles auf Null nach Corona:  Wie schnell kann die Pharmabranche wirklich werden?

Wir versprechen Ihnen interessante Einblicke!

Formular

Kontakt Veranstaltungen

Event

 

Passend zum Thema finden Sie hier weitere Informationen:

Kundenreferenzen
Verteilte AutomatisierungVerteilte Automatisierung

Egal, ob es um die Herstellung von Pharmazeutika oder Nahrungsmitteln geht – Hygiene, Sicherheit und 24/7-Überwachbarkeit stehen an erster Stelle. Diese Ziele erreichen Sie beispielsweise, indem Sie Ihre Anlage oder Maschine verteilt automatisieren. Das funktioniert sowohl für Neu- als auch für Bestandsanlagen und muss nicht kompliziert sein. Bürkert unterstützt Sie mit optimal aufeinander abgestimmten, kompakten Lösungen, die sich in vorhandene Strukturen einfügen und flexibel sind – schließlich müssen Sie heute schon an morgen denken und auch zukünftige Innovationsschritte im Rahmen der Digitalisierung berücksichtigen. Machen Sie sich ein Bild davon, wie Sie unsere vielfältigen Komponenten kombinieren und Ventilinseln, Schaltschränke und Prozessventile einfach in einem Automatisierungssystem zusammenführen können. Wir beraten Sie dabei objektiv, lösungsneutral und mit einer Menge Erfahrung.

Dezentrale AutomatisierungDezentrale Automatisierung

Anlagen für die Produktion von Nahrungsmitteln oder Pharmazeutika müssen leistungsfähig, sicher und hygienisch sein. Um die Verarbeitung wertvoller Rohstoffe ohne Rückstände und Kreuzkontaminationen zu gewährleisten, die Produktqualität konstant zu sichern und keine Ausfallzeiten zu riskieren, ist eine digitale Prozessüberwachung unerlässlich. Am einfachsten gelingt das mit dezentralen Automatiserungslösungen, die intelligente Komponenten lokal ansteuern und schnell reagieren können. Damit sich eine solche Ventiltechnologie der kurzen Wege optimal in Ihre vorhandenen Maschinen- oder Anlagenkonzepte einpasst, beraten wir Sie objektiv und halten lösungsneutrale Angebote für Sie bereit. Dabei reduzieren wir all das auf ein Minimum, worauf Sie verzichten können: Komplexität, Risiko und Engineering-Aufwand. Wir beraten Sie gerne.

 

Vergleichsliste