Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /1
    • Niederlassung
      Bürkert Contromatic G.m.b.H.
      Diefenbachgasse 1-3
      A-1150 Vienna
      Telefon +43 1 8941333
      Telefax +43 1 894 1300
      e-Mail vasb@ohrexreg.ng
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
We make ideas flow.
We make ideas flow.

Bürkert entwickelt Technologie für die präzise Dosierung mittels Pneumatik

Die Aufgaben in der industriellen Prozessdosierung sind sehr vielfältig, aber eines haben sie alle gemeinsam: Die hohen Genauigkeitsanforderungen. Diese Anforderungen müssen unabhängig von Umwelteinflüssen erfüllt werden. Mit einem neuen pneumatischen System stellt Bürkert jetzt eine kompakte Lösung für diese Aufgabe vor.

Das patentierte Pneumatic dosing system für Flüssigkeiten von Bürkert kann überall dort eingesetzt werden, wo definierte Probemengen mit höchster Wiederholgenauigkeit dosiert werden müssen. Einsatzbeispiele sind die Dosierung von Impfstoffen, Chemikalien in Industriewaschmaschinen, Aromastoffen in der Getränkeindustrie, pharmazeutischen Grundstoffen oder Dosieraufgaben an Abfüllmaschinen. Möglich wird die besondere Präzision mit Hilfe der Pneumatik. Das Dosiersystem wird mit Druck bzw. Vakuum angetrieben, wodurch eine wesentlich größere Kraft als bei konventionellen Antrieben zur Verfügung steht. Mit dieser Kraft kann die vorgegebene Dosiermenge mit einer Genauigkeit von ±2 % weitgehend unabhängig von Temperatur und Viskosität gefördert werden. Die Größe der Dosierkammer bestimmt das Dosiervolumen pro Hub. Sie kann zwischen 150 und 750 µl liegen.

Wenige Bauteile, viele Möglichkeiten

Das System zeichnet sich durch hohe Flexibilität und viele Anpassungsmöglichkeiten aus und setzt sich aus einem Controller und einer wechselbaren Dosierkammer zusammen, die auf den Controller aufgesteckt wird oder beliebig positioniert werden kann. Die Dosierkammer besteht aus zwei medienberührenden Bauteilen, einem Kunststoffgehäuse und einer Trennmembran. Durch Einsatz von hochwertigen Materialien wie PEEK und FKM oder FFKM können auch sehr aggressive Medien gefördert werden. Die Kammer ist selbstansaugend und leicht zu spülen. Über den Controller wird die Membran über den Kammern wechselweise mit Druck oder Vakuum versorgt. Dadurch wird eine vordefinierte Menge an Medium durch die Dosierkammer gefördert. Es kann in beide Richtungen gefördert werden. So können zum Beispiel teure Medien zurückgesaugt oder Mischvorgänge realisiert werden. Aufgrund der Trennung von Ansteuerung und Dosierkammer lässt sich die Kammer einfach wechseln. Für Einmalanwendungen werden die Dosierkammern aus preisgünstigen Werkstoffen gefertigt. Sie können bei Bedarf auch steril geliefert werden.
 Die Ansteuerung des Pneumatic dosing systems enthält die Schaltventile und die Elektronik. Das System benötigt externe Druckluft. Falls die Medien drucklos sind, muss zusätzlich Vakuum bereitgestellt werden. Auf Kundenwunsch kann die Ansteuerung komplett mit integrierter Druck- und Vakuumversorgung geliefert werden.

Vergleichsliste